Tod in Havanna

Sierra i Fabra, Jordi

 

 

«Ich habe mein ganzes Leben mit ihm verbracht», flüsterte seine Witwe. «Ich kannte ihn wirklich gut. Ich versichere dir, daß er sich die Spritze nicht selbst gegeben hat, Daniel. Das muß jemand anderes gewesen sein, und wenn ich recht habe, dann wurde er umgebracht.» 
«Daniel!» Es ging sehr schnell. Zu schnell, um denjenigen zu sehen, der sich links von mir versteckt gehalten hatte. Aber nicht schnell genug, um zu verhindern, daß der Schrei Anyelíns meinen Kopf und wahrscheinlich mein Leben rettete ... Als ich mich schmerzerfüllt, mit einem Schleier vor den Augen und fast bewußtlos umdrehte, sah ich den Angreifer den Gang entlanglaufen und sich mit einer erstaunlichen Gewandtheit über die scheiß Holzwand schwingen, die mich aufgehalten hatte. Es war das letzte, was ich mitbekam...



zurück